Gefühle malen

Wie man Gefühle malen kann?

Gefühle haben Farben.

Echt? Ja, echt! Wenn du die Hintergründe, die „Guchs“ durch seine Geschichte führen, betrachtest, merkst du, dass die Farben eine große Rolle spielen.

Als Guchs aufgeregt und auch ängstlich auf dem Ast sitzt, mischen sich rote Farbflecken in den Hintergrund.

Als Guchs zur Party kommt, drückt sich seine positive Überraschung und Freude in violett und orange aus.

Als Guchs seinen Vater in die Arme schließt, erkennt man sein Gefühl von Geborgenheit an den Erdtönen.

Als Guchs …

Jetzt kommst du!

Welche Farben gibst du den Gefühlen? Lade dir das Blatt herunter. Auf der linken Seite ist Guchs nicht besonders stolz auf seine Flügel, eventuell schämt er sich sogar. Welche Farben würdest du da für den Hintergrund verwenden? Rechts hingegen ist er glücklich, stolz und befreit. Welche Farben fühlen sich hier richtig an?

Guchs-ArbeitsBlatt

Schick mir dein Werk!

Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir dein Werk abfotografierst und schickst, die Email-Adresse findest du auf dem Zeichenblatt.